Verwendetes Leder

Die verwendeten Leder stammen aus Deutschland sowie aus Betrieben, die den gesetzlichen Auflagen gerecht werden und entsprechen der deutschen PCP Verbotsordnung vom 12.12.1989.

Die verwendeten Leder werden, laut meiner Lieferanten in Deutschland, umweltfreundlich, ohne Einsatz von AZO-Farbstoffen, ohne Verwendung PCP-haltiger Chemikalien, gemäß der Verbotsverordnung, hergestellt. Eine ökologisch gerechte Mineralgerbung oder vegetabile Gerbung runden die ökologischen Eigenschaften der verwendeten Materialien ab.

Die verwendeten Leder sind zwischen 1,2 – 1,4 mm dick und halten somit den normalen Beanspruchungen stand. Bitte die Lederpuschen nicht als Gummistiefelersatz oder zum Bobbycar fahren benutzen.

Bitte beachten Sie:
Leder ist ein Naturprodukt, und daher gibt es grundsätzlich Abweichungen in Materialbeschaffenheit und Farbe, sowie Naturmerkmale wie Insektenstiche, Hautfalten , Narben usw. Diese stellen keine Mängel dar, sondern sind Qualitätsmerkmale eines natürlichen Produktes. Bei naturbelassenen, Ledern ist eine Abfärbung nicht ausgeschlossen.

Farben

Bitte beachten Sie, dass die Farben nur annähernd wiedergegeben werden können! Optische Abweichungen ergeben sich durch unterschiedliche Lichteinflüsse beim Fotografieren, und/oder auch durch die eingesetzte Soft-und Hardware.

Pflege der Puschen

Sollten die Gummibänder mal zu weit oder eng sein, aus dem Tunnel herausziehen, knoten lösen und neu einstellen, anschließend wieder in Tunnel zurückziehen. Die Sohle sollte man zwischendurch mit einer kleinen Bürste oder hartem Schwamm vom Schmutz befreien, damit ihre Rutschfestigkeit erhalten bleibt.

Das Oberleder zur Reinigung mit einem feuchten Tuch abwischen, bewährt haben sich dort auch die feuchten Babypflegetücher. Zur Farbauffrischung oder Pflege, am bestens ganz dünn mit Vaseline eincremen, oder andere natürliche Fette benutzen. Bitte bei Kleinkindern keine chemische Schuhpflege benutzen.

Die Puschen sind notfalls auch mal waschbar, in der Waschmaschine oder per Hand bei entsprechender Wäschefarbe, da Farbe abgegeben werden kann.
Wichtig dabei, ganz langsam trocknen lassen, nicht auf der Heizung, in der Sonne oder im Wäschetrockner. Danach evtl. weich kneten und etwas einfetten.